Meine Heimat

Waldstetten
Schwäbisch-Gmünd

Waldstetten
Landkreis: Ostalbkreis
Bundesland: Baden-Württemberg
Fläche: 20,95 km²
Einwohnerzahl: 7.100 (31.12. 2018)
Bevölkerungsdichte: 339 Einwohner pro km²

Schwäbisch Gmünd
Landkreis: Ostalbkreis
Bundesland: Baden-Württemberg
Fläche: 113,78 km²
Einwohnerzahl: 61.186 (31.12. 2018)
Bevölkerungsdichte: 538 Einwohner pro km²

“Es war einmal …” – So beginnen nicht nur Märchen, sondern oft auch die Realität. Und so war es die Realität, dass ich schwäbisches Mädel vor vielen vielen Jahren mitten in Schwäbisch Gmünd das Licht der Welt erblickte. Bis zu meinem 27. Lebensjahr war ich eine waschechte Gmünderin, bis – ja, bis ich der Gold- und Silberstadt abtrünnig wurde und in dem 3 km entfernten Waldstetten um Einlaß bat.
Auch heute, Jahrzehnte später, lebe ich immer noch sehr gerne in der selbstständigen Gemeinde Waldstetten. Aber trotzdem schlägt mein zweites Herz immer noch für meine Geburtsstadt Schwäbisch Gmünd.

So zählen zu meiner Heimat beide Stätten, der Luftkurort am Fuße des Stuifens, einem der drei Kaiserberge – und die älteste Stauferstadt Schwäbisch Gmünd, die sich als zweitgrößte Stadt im Ostalbkreis immer wieder positiv in aller Munde bringt. 2019 z.B. durch die Remstalgartenschau. Vor vielen vielen Jahren wurden wir mit der Kreisreform Aalen zugeschlagen und seitdem als Ostalbkreis vereint. Wir Gmünder wurden damals nicht gefragt, ob uns damit auch das Autokennzeichen gefällt, kurzerhand fuhren alle mit einem ‘AA’ durch die Gegend 🙈 Mit meinem Fridolin habe ich mir aber mein ‘GD’ wieder zurückgeholt, das seit einigen Jahren wieder genehmigt ist.

Gehört aber nicht auch das gesamte Umland ein Stück zur Heimat?
In meinem Reise- und Fotoblog ganz sicher. Aber bitteschön, ein bisschen geordnet, da die Beiträge immer mehr werden. In Corona-Zeiten habe ich mir selber den ‘Bildungsauftrag’ gestellt, rings um meine Heimatstadt alles Sehenswerte ‘abzugrasen’. Also, zumindest mal das ganz, für mich, Wichtige. Schaut also immer wieder bei mir vorbei, wenn euch die Region zwischen Stuttgart und Aalen interessiert. Ich bin fleißig am Schreiben.

Wir Schwoba kennat älles, bloß koi Hochdeutsch 😀
In meiner Rubrik ‘Schwäbisch’ möchte ich euch nach und nach unseren Dialekt (auch im Schimpfen) näher bringen. Aber auch was wir Schwaben Kulinarisches lieben.
Gmünder und Waldstetter verstehen es zu feiern. Bereits als Kind wurde ich (nicht immer zu meiner Freude) mit den traditionellen Bräuchen meiner Geburtsstadt konfrontiert. Hier gibt es nämlich die sogenannten Jahrgangsvereine (denen mein Vater angehörte). Jeder Jahrgang feiert den runden Geburtstag als Altersgenossenfest mit großem Umzug und viel TamTam in der Stadt. DAS gibt es so nur in Schwäbisch Gmünd und ab Anfang Juni ist jeden Samstag in der Stadt ab dem 40er Fest (bis zum 85er Fest) was los. Und nicht nur in Gmünd heißt es “D’r Schwob wird erscht mit 40 g’scheit – dia andere net in Ewigkeit.” Auch Waldstetten feiert Jahrgangsfeste, allerdings nicht in diesem ‘Volksfest’-Stil. Es gibt noch mehr Bräuche hier …. nach und nach werdet ihr sie in meinen Beiträgen finden.

Kloster Lorch

Mögglingen

Im Felsenmeer Wental

Burg Wäscherschloss

Burgruine Rosenstein

Schwäbisch Gmünd

Das Heilig-Kreuz-Münster in Schwäbisch Gmünd

Das Heilig-Kreuz-Münster in Schwäbisch Gmünd

Das Heilig-Kreuz-Münster ist die älteste süddeutsche gotische Hallenkirche und wurde zwischen 1315 und 1521 von der Parlerfamilie, einem bedeutendem Baumeistergeschlecht aus dem 14. Jahrhundert an der Stelle einer romanischen Kirche erbaut. Es ist unmöglich das...

mehr lesen
Die Wallfahrtskirche St. Maria auf dem Hohenrechberg

Die Wallfahrtskirche St. Maria auf dem Hohenrechberg

Ganz oben auf der Bergkuppe des Drei-Kaiserberges Hohenrechberg ist die Wallfahrtskirche St. Maria schon weithin sichtbar. Zusammen mit der Burgruine ist sie eines der Wahrzeichen der Region. Die Wallfahrtskirche war unser heutiges Ziel, nein, eigentlich ja mal wieder...

mehr lesen
Kreuzweg zur Wallfahrtskirche auf dem Hohenrechberg

Kreuzweg zur Wallfahrtskirche auf dem Hohenrechberg

Seit 1891 können die Gläubigen den Kreuzweg von der Burgruine Hohenrechberg bis hinauf zur Wallfahrtskirche St. Maria auf dem Hohenrechberg bei Schwäbisch Gmünd gehen. Der heutige Ausflug gehört ganz dem Berg - dem Hohenrechberg, der bei uns Einheimischen einfach d'r...

mehr lesen
Burgruine Hohenrechberg

Burgruine Hohenrechberg

Eine der eindrucksvollsten Burgruinen im Schwabenland ist die Burgruine Hohenrechberg auf dem gleichnamigen Drei-Kaiser-Berg in einem Stadtteil von Schwäbisch Gmünd. Fast von jeder Stelle in meinem Heimatort Waldstetten sieht man hinauf auf den Hohenrechberg, oder wie...

mehr lesen
In der ältesten Stauferstadt Schwäbisch Gmünd

In der ältesten Stauferstadt Schwäbisch Gmünd

Am Rand der Schwäbischen Alb und zu Fuß der Drei-Kaiser-Berge liegt die älteste Stauferstadt Schwäbisch Gmünd mitten im Remstal. Es gibt ja schon einige Detailberichte zu einzelnen Sehenswürdigkeiten meiner Heimatstadt. Und fast könnte man meinen, ich war noch nie...

mehr lesen
Der Wallfahrtsort St. Salvator in Schwäbisch Gmünd

Der Wallfahrtsort St. Salvator in Schwäbisch Gmünd

Einzigartig ist der Kreuzweg mit seinen Kapellen, der den Berg hoch zur Felsenkapelle St. Salvator führt. Die Wallfahrtskirche St. Salvator bietet zudem einen Weitblick über die Stadt Schwäbisch Gmünd und zu den Drei-Kaiser-Bergen. Als gebürtige Gmünderin ist der St....

mehr lesen
Der Baumeister Peter Parler

Der Baumeister Peter Parler

Peter Parler aus Schwäbisch Gmünd, der seine Bauwerke im gotischen Stil geschaffen hat, ist einer der bedeutendsten Dombaumeister des Mittelalters. Da kam er wieder hoch im St. Veits Dom in Prag - der Heimatstolz. Denn der Baumeister dieses weltbekannten Doms kommt...

mehr lesen
Im Stadtgarten von Schwäbisch Gmünd

Im Stadtgarten von Schwäbisch Gmünd

Klein aber fein liegt der Stadtgarten am Rand der Altstadt von Schwäbisch Gmünd. Zu jeder Jahreszeit bietet der kleine Park in der Nähe des Bahnhofs von Schwäbisch Gmünd und dem daran anschließenden Kongresszentrum durch seine üppige Blumenpracht einen...

mehr lesen
Die Grabenallee in Schwäbisch Gmünd

Die Grabenallee in Schwäbisch Gmünd

Am Rand der Altstadt von Schwäbisch Gmünd zieht sich von Süd nach Nord auf ca. 1 km ein grünes Band - die Grabenallee. Wer abseits von Verkehrsstraßen und -lärm auf 'kurzem' Weg vom Rand der Südstadt zum Stadtgarten oder Bahnhof kommen möchte geht gerne den Weg in der...

mehr lesen
Der Lindenturm in Schwäbisch Gmünd

Der Lindenturm in Schwäbisch Gmünd

Einen fantastischen Blick über Schwäbisch Gmünd und in das Umland bietet sich vom Aussichtsturm am Lindenfirst - dem Lindenturm.16 Orte beteiligen sich an der Remstalgartenschau 2019 auf 80 km. Im Zuge dieser Gartenschau soll sich in einem Architekturprojekt jede...

mehr lesen
Im Himmelsgarten in Schwäbisch Gmünd

Im Himmelsgarten in Schwäbisch Gmünd

"Zwischen Himmel und Erde" - so war 2014 das Motto derLandesgartenschau in Schwäbisch Gmünd. Als Wahrzeichen der damaligen Gartenschau wurde der Himmelsgarten mit seinem Himmelsstürmer als wunderschöner Park geschaffen. Immer wieder ist dieser Park auf der Anhöhe über...

mehr lesen
Der Prediger in Schwäbisch Gmünd

Der Prediger in Schwäbisch Gmünd

Mitten in Schwäbisch Gmünd, gegenüber der romanischen Johanniskirche liegt das ehemalige Dominikanerkloster, welches Prediger genannt wird.Schwäbisch Gmünd hat bestimmt viele Prediger. Aber nur DEN Prediger. So wird das große Gebäude auf einem der drei großen Plätze...

mehr lesen
Museum Ott-Pausersche Silberwarenfabrik Schwäbisch Gmünd

Museum Ott-Pausersche Silberwarenfabrik Schwäbisch Gmünd

Ein Museum der besonderen Art ist das Silberwarenmuseum Ott-Pausersche Fabrik in Schwäbisch Gmünd. 1845 wurde diese Fabrik errichtet.Ich muss gestehen, ich habe es nicht so mit 'trockenen' Museumsbesuchen. An diesem Tag in meinem Städtle Schwäbisch Gmünd habe ich mir...

mehr lesen
Der Königsturm in Schwäbisch Gmünd

Der Königsturm in Schwäbisch Gmünd

Der Königsturm, ein Turm im südlichen Teil der äußeren Stadtbefestigung von Schwäbisch Gmünd ist mit seinen 40 Meter Höhe ein markanter Blickpunkt im Stadtbild.Der mächtig wirkende Turm wurde nach Überlieferungen wohl Anfang des 15. Jahrhunderts zwischen 1405 und 1407...

mehr lesen
Die Johanniskirche in Schwäbisch Gmünd

Die Johanniskirche in Schwäbisch Gmünd

Schwäbisch Gmünd, eine ganz besondere Stadt am Fuße der Drei Kaiserberge, geprägt von Kirchen und Klöster und Bauwerken aus acht Jahrhunderten die die historische Innenstadt zu den schönsten Plätzen in Süddeutschland machen. Für mich ist es eine ganz besondere Stadt,...

mehr lesen

Ostalbkreis

Der Schlosspark in Essingen

Der Schlosspark in Essingen

Essingen, wenige Kilometer westlich von Aalen, hat während der Remstalgartenschau 2019 so richtig aufgetrumpft. Und das nicht nur, weil hier aus einem kleinen Quellbach die Rems entspringt, die sich 80 km durchs ganze Remstal bis zum Neckar schlängelt. Jedes Mal wenn...

mehr lesen
In der evangelischen Kirche in Essingen

In der evangelischen Kirche in Essingen

Man kann die kleine spätgotische evangelische Pfarrkirche St. Quirinus in Essingen an der Ortsdurchfahrt nicht übersehen. Steht sie doch gut sichtbar auf einem kleinen Sporn. Ein kleiner Ort - aber sooooviel zum Besichtigen, dass es uns für einen Tagesausflug gereicht...

mehr lesen
Ein Ausflug zu den Weiherwiesen bei Essingen

Ein Ausflug zu den Weiherwiesen bei Essingen

Im Naturschutzgebiet "Weiherwiesen" bei Essingen finden sich in einem wunderschönen Wandergebiet Wasser, Wald und Natur. Ihr kennt meinen Stein, den ich ins Wasser geworfen habe? "Heimatkunde" heißt er. Denn seit ich mich im September 2020, nach unserer abgesagten...

mehr lesen
Evangelische Kirche in Lauterburg

Evangelische Kirche in Lauterburg

Einst Schlosskirche, ist die evangelische Kirche in Essingen-Lauterburg heute eine wunderschöne kleine Pfarrkirche für Lauterburg. Neben der Burgruine Lauterburg verdient sie einen Blick ins Innere. 'Fridolin' wundert sich seit September 2020 nicht mehr, dass er...

mehr lesen
Die Ruine Lauterburg

Die Ruine Lauterburg

Die Ruine Lauterburg im Ostalbkreis zeigt sich von zwei Seiten - einerseits als Ruine und auf der anderen Seite als Wohnstätte und mit einer wunderschönen kleinen Schlosskirche. Keine Ahnung ob Fridolin an diesem Sonntag laut gejubelt hat 😉 Er durfte endlich mal...

mehr lesen
Die St. Laurentiuskirche in Waldstetten

Die St. Laurentiuskirche in Waldstetten

Unübersehbar zeigt sich auf dem erhöhten Kirchberg das Wahrzeichen der kleinen Ostalbgemeinde Waldstetten - die St. Laurentiuskirche. Unsere katholische Pfarrkirche St. Laurentius ist von überall her nicht zu übersehen. Ja, "unsere" 🙂 - denn ich bin heute in...

mehr lesen
Einer der Drei-Kaiserberge – der Stuifen

Einer der Drei-Kaiserberge – der Stuifen

Sofort erkennbar in der Kette der Drei-Kaiserberge ist der Stuifen - der Hausberg meiner Heimatgemeinde Waldstetten im Ostalbkreis. Er ist der Höchste von den drei Bergen. Jeden Tag hab ich ihn vor Augen, ja man könnte schon sagen, hier in der Region um Waldstetten...

mehr lesen
Wißgoldingen – der kleine Ort am Stuifen

Wißgoldingen – der kleine Ort am Stuifen

Idyllisch am Fuß eines der Drei-Kaiserberge, dem Stuifen, gelegen - das ist der kleine Ort Wißgoldingen. Vielleicht unscheinbar auf den ersten Blick, aber der Teilort von Waldstetten im Ostalbkreis hat es in sich. Nein, es war keine Verzweiflungstat, sondern meine...

mehr lesen
Die Marienkapelle in Wißgoldingen

Die Marienkapelle in Wißgoldingen

Wißgoldingen, die Teilgemeinde von Waldstetten, kann am Ortsrand mit einem Kleinod aufwarten, das so malerisch gelegen seinesgleichen sucht. Die Marienkapelle mit einem herrlichen Blick auf die Drei-Kaiserberge. "Heimatkunde" ist seit einigen Monaten meine...

mehr lesen
Die St. Johannes Baptist Kirche in Wißgoldingen

Die St. Johannes Baptist Kirche in Wißgoldingen

Unübersehbar steht in der Dorfmitte von Wißgoldingen die katholische Pfarrkirche St. Johannes Baptist. Eine Kirche halt, aber bei genauem Hinsehen birgt sie einige Besonderheiten. Wißgoldingen, der größte Teilort meines Heimatortes Waldstetten, war heute mein Ziel im...

mehr lesen
Burgruine Rosenstein

Burgruine Rosenstein

Rund 686 Meter über dem kleinen Städtchen Heubach steht die Burgruine Rosenstein als markantes Zeichen auf einem Felsen über der Stadt am Rand der Schwäbischen Alb. "Heimatkunde" steht weiter auf meinem Plan, nachdem der kleine Fiesling Corona alle unsere Reisepläne...

mehr lesen
Die St.-Antonius-Kapelle in Schrezheim

Die St.-Antonius-Kapelle in Schrezheim

Eine scheinbar normale, schlichte Kapelle steht am Ortsrand von Schrezheim bei Ellwangen. In ihrem Inneren birgt sie aber einen Fayencealtar, der eines der bedeutendsten Werke dieser Kunst darstellt. An unserem ersten Erkundungstag in Ellwangen vor ein paar Tagen...

mehr lesen
In der Wallfahrtskirche Schönenberg bei Ellwangen

In der Wallfahrtskirche Schönenberg bei Ellwangen

Die Wallfahrtskirche auf dem Schönenberg, rund 530 Meter über Ellwangen, ist ein Schmuckstückchen der barocken Kirchenkunst in Ostwürttemberg. Die Wallfahrtskirche "Zu unserer lieben Frau" auf dem Schönenberg, wie sie auch bezeichnet wird, war das Ziel unserer zweiten...

mehr lesen
Die Weihnachtskrippe in der Wallfahrtskirche Schönenberg

Die Weihnachtskrippe in der Wallfahrtskirche Schönenberg

Hinter dem Hochaltar, auf der begehbaren Empore, ist mit der Weihnachtskrippe in der Wallfahrtskirche Schönenberg über Ellwangen das ganze Jahr Weihnachtsfeeling. Wie ihr vielleicht schon aus meinen anderen Berichten über Ellwangen mitbekommen habt, sind wir an diesem...

mehr lesen
Im Schloss ob Ellwangen

Im Schloss ob Ellwangen

Hoch über der kleinen Ostalbstadt liegt das Schloss ob Ellwangen. Weithin sichtbar ist es eines der Wahrzeichen der Stadt Ellwangen. Vielleicht habt ihr es bei meinen anderen Beiträgen vom Herbst 2020 schon mitbekommen. Ich habe mir, aufgrund unserer gecancelten...

mehr lesen
Die Schlosskapelle St. Wendelin im Schloss ob Ellwangen

Die Schlosskapelle St. Wendelin im Schloss ob Ellwangen

Hinter dicken Schlossmauern findet sich im Schloss ob Ellwangen ein Kleinod - die Schlosskapelle St. Wendelin. Sie ist eine der schönsten Kapellen in Ellwangen und im Rahmen einer Führung zu besichtigen. Ein Tag in Ellwangen, das war heute unser Motto. Das bedeutet...

mehr lesen
Ein Bummel durch Ellwangen an der Jagst

Ein Bummel durch Ellwangen an der Jagst

Gut überschaubar präsentiert sich der Altstadtbereich von Ellwangen a.d. Jagst, der drittgrößten Stadt im Ostalbkreis. Klein aber Fein und durchaus reich an Besichtigungsschätzen ist Ellwangen ein Ausflug wert. Meine Serie "Heimatkunde" hat es geschafft, endlich mal...

mehr lesen
In der evangelischen Stadtkirche in Ellwangen

In der evangelischen Stadtkirche in Ellwangen

Die evangelische Stadtkirche in Ellwangen ist eine von vielen weiteren Kirchen der Stadt im Ostalbkreis. Mit ihrer farbenfrohen Außenfassade kann sie neben der Basilika nicht übersehen werden. Ein Tag in Ellwangen - man könnte fast auch sagen, Kirchentag in Ellwangen....

mehr lesen
Die Basilika St. Vitus in Ellwangen

Die Basilika St. Vitus in Ellwangen

Die ehemalige Klosterstadt Ellwangen im östlichen Zipfel des Ostalbkreises kann eine stattliche Anzahl an Kirchen aufweisen. So auch die Basilika St. Vitus im Zentrum der Stadt Ellwangen. Heute stand 'Ein Tag in Ellwangen' auf dem Plan. Wir hatten uns für den...

mehr lesen
In der Marienkirche in Ellwangen

In der Marienkirche in Ellwangen

Ellwangen, die drittgrößte Stadt im Ostalbkreis bietet eine große Fülle an sehenswerten Kirchen. Eine davon ist die Marienkirche am Rand des Stadtzentrums von Ellwangen. "Heimatkunde" steht auf dem Plan, und da darf natürlich Ellwangen im östlichen Zipfel meines...

mehr lesen
Im Felsenmeer Wental

Im Felsenmeer Wental

Am letzten Zipfel des Ostalbkreises beginnt das wohl Schönste Tal auf der Ostalb - das Felsenmeer im Wental. Heute waren wir wieder einmal in meiner engsten Heimat unterwegs. Und man könnte jetzt sicherlich diskutieren, ob das Wental noch im Ostalbkreis oder bereits...

mehr lesen
Des Reiterleskapelle bei Waldstetten

Des Reiterleskapelle bei Waldstetten

Auf einem Bergsattel hoch über Waldstetten im Ostalbkreis steht das Wahrzeichen der Gemeinde - die Reiterleskapelle. Klein, aber sehr fein steht sie da oben auf der Anhöhe, die nur ihr gehört - dem Reiterleskapelle, die wieder einmal mein Ziel war.Gleich vorweg...

mehr lesen
Eine Wanderung im Naturschutzgebiet Hornberg – Kaltes Feld

Eine Wanderung im Naturschutzgebiet Hornberg – Kaltes Feld

Natur pur - in einem der schönsten Naturschutzgebiete der Schwäbischen Alb. Das verspricht das Wanderparadies Hornberg und Kaltes Feld bei Schwäbisch Gmünd. Nach der Erklimmung des Hohenstaufen, einem der Drei-Kaiser-Berge, am Vortag ging es heute mit der Wanderung...

mehr lesen
Mögglingen – Remstalgartenschau 2019

Mögglingen – Remstalgartenschau 2019

Die kleinste Kommune unter den 16 Teilnehmern der Remstalgartenschau ist die Gemeinde Mögglingen im Ostalbkreis. Anfang 2019 endlich in den Medien mit den Schlagzeilen 'Ortsumfahrung Mögglingen ist fertiggestellt.' Rechtzeitig zur Remstalgartenschau 2019. Auch meine...

mehr lesen
Mein Heimatort Waldstetten

Mein Heimatort Waldstetten

Waldstetten liegt am Fuße des Hausbergs Stuifen am Rand der östlichen schwäbischen Alb und des Remstals und zieht sich zwischen 350 und ca. 780 Meter hoch.Mein Heimatsort, und wenn ich nach meinem Wohnort gefragt werde, erwähne ich immer dazu "Aber das im...

mehr lesen
Kloster Lorch

Kloster Lorch

Kloster Lorch, eine ehemalige Benediktinerabtei war das Hauskloster der Staufer.Fährt man auf der B 29 von Schwäbisch Gmünd nach Stuttgart, oder umgekehrt, ist es nicht zu übersehen, das Kloster Lorch. Auf einer Anhöhe tront es über Lorch. Nur ca. 16 km von meiner...

mehr lesen

Remstal

In der Stadtkirche von Schorndorf

In der Stadtkirche von Schorndorf

In der historischen Altstadt von Schorndorf führt der hohe Kirchturm jeden Besucher der Stadt, ganz ohne Stadtplan, zur evangelischen Stadtkirche von Schorndorf. Im mittleren Remstal liegt die die drittgrößte Stadt des Rems-Murr-Kreises, die heute unser Ziel war -...

mehr lesen
Auf dem Grafenberg bei Schorndorf

Auf dem Grafenberg bei Schorndorf

Kleine Häuschen inmitten von Weinbergen, viele Obstwiesen - Natur pur, da oben auf dem Grafenberg bei Schorndorf. Eine herrliche Aussicht auf Schorndorf und das Umland ist von hier oben garantiert. Jedes Mal wenn wir auf der B29 unterwegs sind, geht mein Blick hinauf...

mehr lesen
Kommt mit in die Daimlerstadt Schorndorf

Kommt mit in die Daimlerstadt Schorndorf

Schorndorf, die Geburtsstadt von Gottlieb Daimler im mittleren Remstal, hat neben ihrer wunderschönen Altstadt und ihrem prominentesten Bürger noch einiges weitere zu bieten. "Eine der schönsten Fachwerkstädte in Süddeutschland" - es kommt mir so vor, dass ganz viele...

mehr lesen
Der Skulpturenpfad in den Weinbergen in Strümpfelbach

Der Skulpturenpfad in den Weinbergen in Strümpfelbach

Kunst und Wein - diese Verbindung erlebt man in Strümpfelbach, einem kleinen Teilort von Weinstadt im unteren Remstal, ausgiebig auf dem Skulpturenpfad quer durch die Weinberge über Strümpfelbach. Unser Besuch in dem kleinen Weinörtchen Strümpfelbach kann nicht ohne...

mehr lesen
Ein Rundgang durch Strümpfelbach

Ein Rundgang durch Strümpfelbach

Viele jahrhundertealte Fachwerkhäuser, eingebettet zwischen Weinbergen, auf Schritt und Tritt Kunst und viel Wein - so lässt sich kurz und bündig das kleine Weinörtchen Strümpfelbach im unteren Remstal beschreiben. Heute geht's ins untere Remstal, nachdem ich mit...

mehr lesen
Landschaftspark Talaue in Waiblingen

Landschaftspark Talaue in Waiblingen

In nur wenigen Schritten ist man in Waiblingen raus aus der Altstadt und mitten drin in einem wunderschönen Landschaftspark, in der Talaue. Eigentlich stand dieser Landschaftspark Talaue ja schon zu Zeiten der Remstalgartenschau 2019 auf unserem Besichtigungsplan. In...

mehr lesen
Ein Bummel durch Waiblingen

Ein Bummel durch Waiblingen

Man sagt Waiblingen im unteren Remstal nach, sie wäre eine der schönsten Fachwerkstädte in Süddeutschland. Das will ich genauer wissen. Deshalb gibt es an dem heutigen Sonntag eine 'geballte Ladung' Waiblingen. Vielleicht muss es erst eine abgesagte Reise, samt der...

mehr lesen
Die Michaelskirche in Waiblingen

Die Michaelskirche in Waiblingen

Auf dem kleinen Kirchenhügel nahe der Rems, aber etwas außerhalb des Stadtkerns, befindet sich die evangelische Michaelskirche in Waiblingen. "Heimatkunde" - so lautet immer noch mein selbstgewählter Auftrag, der mit der Absage unserer zweiten geplanten Reise nach...

mehr lesen
Schorndorf – Remstalgartenschau 2019

Schorndorf – Remstalgartenschau 2019

Schorndorf, ca. 26 km östlich von Stuttgart gelegen, gehört zu den schönsten Fachwerkstädten in Süddeutschland und ist die Geburtsstadt von Gottlieb Daimler, dem Pionier der Automobil Geschichte. Fakt ist, dass der Besuch der jeweiligen Teilnehmerorte an der...

mehr lesen

meine Heimat – quer Beet

Burg Wäscherschloss

Burg Wäscherschloss

Als Kleinod kann man das Burg Wäscherschloss bei Wäschenbeuren im Landkreis Göppingen bezeichnen, denn die kleine trutzige Burg hat die Jahrehunderte fast unbeschadet überlebt. Bei meinem selbstgewählten Auftrag 'Heimatkunde' und auf den 'Spuren der Staufer' darf die...

mehr lesen
Am Itzelberger See bei Königsbronn

Am Itzelberger See bei Königsbronn

Klein, aber fein - so lässt sich kurz und bündig das Naherholungsgebiet rings um den Itelberger See bei Königsbronn im östlichen Zipfel der Ostalb beschreiben. Nach unseren Besuchen in Königsbronn beim ehemaligen Kloster und dem Brenzursprung, blieb jetzt die Wahl -...

mehr lesen
Der Brenzursprung in Königsbronn

Der Brenzursprung in Königsbronn

Er wird als einer der schönsten und größten Quelltöpfe der Schwäbischen Alb beschrieben. Der Brenzursprung bzw. Brenztopf in Königsbronn im Landkreis Heidenheim. Unsere Erkundung in Königsbronn unter der Überschrift 'Heimatkunde' geht nach dem Besuch des ehemaligen...

mehr lesen
Das Kloster in Königsbronn

Das Kloster in Königsbronn

Von einer der größten Kirche Süddeutschlands sind im ehemaligen Kloster Königsbronn im Landkreis Heidenheim nur noch einige Grundmauern sichtbar. Es lohnt sich aber, der ehemaligen Klosteranlage einen Besuch abzustatten. Im Rahmen meines 'Bildungsauftrags' "Erkunde...

mehr lesen
Die Ulrichskapelle im Kloster Adelberg

Die Ulrichskapelle im Kloster Adelberg

Zwischen Rems und Fils, auf einer Anhöhe am östlichen Schurwald findet sich ein Kleinod, das man hinter den dicken Klostermauern von Adelberg so nicht vermuten würde. Die Ulrichskapelle, die ihre Geschichte im Inneren  in Bildern erzählt. "Lerne deine Heimat noch...

mehr lesen
Bei den Waldgeistern am Herrenbachstausee

Bei den Waldgeistern am Herrenbachstausee

In einem wunderschönen Naherholungsgebiet, in der Nähe des Kloster Adelbergs, liegt der Herrenbachstausee mit seinen Waldgeistern, die man auf einem Walderlebnispfad besuchen kann. Wir wollten die Waldgeister kennenlernen. Dies war der Grund, dass wir uns mit Fridolin...

mehr lesen
Auf einem der Drei-Kaiser-Berge – der Hohenstaufen

Auf einem der Drei-Kaiser-Berge – der Hohenstaufen

Auf den Spuren der Staufer - das ist auf einem der drei Drei-Kaiser-Berge, dem Hohenstaufen, im Schwabenland zu 100% möglich. Viel Natur, viele Wanderwege rund um und auf den Hohenstaufen - das war heute unser Plan. Ist doch auf Spazierwegen rund um Waldstetten immer...

mehr lesen

Schwäbisch

DAS schwäbische Nationalgericht – unsere Maultaschen

DAS schwäbische Nationalgericht – unsere Maultaschen

Wer hat's erfunden? Die Rede ist vom schwäbischen Nationalgericht - den Maultaschen. Fakt ist, unabhängig davon wer sie erfunden hat, es war ein Cleverle. Um die Erfindung einer unserer schwäbischen Köstlichkeiten gibt es einige Versionen. Die einen sagen, sie kamen...

mehr lesen
Die Dackelfamilie – schwäbisch g’schempft

Die Dackelfamilie – schwäbisch g’schempft

Schimpfen auf Schwäbisch - der Schwabe kann da sehr kreativ sein. Und nicht alles was ein Schwabe in einer Schimpfkanone rausdonnert, muss derb und abwertend sein. Wir Schwaben sind ja verschrieen, dass wir mit allem sparen. Dem kann ich nicht uneingeschränkt...

mehr lesen

Remstalgartenschau 2019

2019 gab es ein bundesweit erstes Highlight – eine gemeinsame Gartenschau, die das gesamte Remstal in ein riesiges Ausstellungsgelände verwandelt hatte. Vom Remsursprung bis zur Mündung in den Neckar haben sich 16 Städte und Gemeinden in drei Landkreisen und zwei Regionen zu dieser Remstalgartenschau zusammengetan.
Und ausgerechnet mir, die da mittendrin sitzt, hat eine bayerische Zecke sowas von einen Strich durch meine Besuchsliste gemacht. In dem malerischen Zauberwald hat sie sich an die Schwäbin rangemacht und mir als Abschiedsgeschenk eine Borreliose mitgegeben, die mich im Sommer 2019 ziemlich schachmatt gesetzt hat. Aber trotzdem habe ich ein paar Impressionen für euch eingefangen ….

Stachelige Gesellen im Kakteengarten Schwäbisch Gmünd

Stachelige Gesellen im Kakteengarten Schwäbisch Gmünd

Acht individuell bepflanzte Kakteen-Quadrate sind im Rahmen der Remstalgartenschau 2019 im Stadtgarten Schwäbisch Gmünd zu sehen.Der Stadtgarten ist während der Remstalgartenschau ein kostenpflichtiger Bereich, der aber unbedingt in einen Rundgang mitgeplant werden...

Blumenschau ‘Heilpflanzen’ Schorndorf – Remstalgartenschau 2019

Blumenschau ‘Heilpflanzen’ Schorndorf – Remstalgartenschau 2019

Schorndorf mit seinen ca. 40.000 Einwohnern liegt im Rems-Murr-Kreis und ist ebenso eine der 16 Gemeinden, die an der Remstalgartenschau teilnehmen.Schorndorf ist mit Schwäbisch Gmünd ein besonderer Anziehungspunkt bei der Remstalgartenschau. Denn in beiden Städten...