Schwarzwald

Urlaub im Schwarzwald – tja, so richtig und für längere Zeit haben wir das bisher noch nicht geschafft.

Vielleicht sitzt da so eine Verknüpfung in unserem Denken – Schwarzwald ist Wanderurlaub. Und wie ihr ja vielleicht aus meinen Berichten wisst, wir sind nicht die Wanderfreaks schlechthin. Wir lassen uns gerne mal mit der Gondel oder dem Auto auf einen Berg bringen, wir laufen auch gerne mal ein paar Stunden (am Liebsten ebene Wege 😉 ), aber so mit Rucksack und was halt so dazu gehört – nein, da lockt uns niemand.

Da gibt es aber Altlasten, die diese ‚Abneigung‘ am Leben halten. Mein Mann kann aufgrund einer OP kein Auf und Ab und über Stock und Stein für längere Zeit gehen, und ich bin vermutlich noch aus meiner Ehezeit ‚geschädigt‘, als ständige Wanderungen auf dem Sonntagsplan standen. Ja, und Frau ist ja auch nicht mehr die Jüngste 😀 😉

Nach meinen kleinen Schlaganfällen, die Ende 2018 und 2019 mein Leben von rechts auf links gedreht hatten, gibt es da immer noch ein paar Nachwirkungen. Ich bin nicht mehr schwindelfrei und noch so trittsicher im Gelände wie ich es davor war. Aber genau solche Wege locken mich mehr als asphaltierte Straßen. Spontan fällt mir gerade eine ‚Wanderung‘ ein, die wir bei unserem Langzeiturlaub im Oktober 2021 in Prag unternommen haben. Unser Ziel war Schloss Stern, nicht weit entfernt von unserer Wohnung auf Zeit. Was wir von dieser Seite aus aber nicht bedacht hatten, wir mussten den Berg hinauf. Kann man das nicht abkürzen, denn ganz ehrlich, wir wussten überhaupt nicht wo es lang ging, sahen nur die Dackzacken des Schlosses durch den Wald. Ein Trampelpfad signalisierte einen Weg nach oben. Wir könnten doch! (Diesen Satz findet ihr übrigens in ganz vielen meiner Berichte 😀 ) Ja, wir könnten …. weil klein beigeben und einfach akzeptieren, dass mir da so Überbleibsel geblieben sind, ist nicht mein Ding. Üben Inge, üben!

Wir bogen in den Trampelpfad ab und eine Bergziege hätte es mit Sicherheit eleganter geschafft, als ich da hoch 🙈 Ihr könnt euch in Gedanken, das innerliche Grinsen meines Mannes vorstellen, aber auch seine und vor allem meine Freude, dass es mir wieder selber gelungen ist, mir ein Schnippchen zu schlagen und ich voller Stolz diese kleine Bergaktion richtig gut geschafft habe.

Aber für einen Urlaub und längere Zeit? Hmm, nein. Trotzdem steht der Schwarzwald auf unserer ‚da-müssen-wir-mal-hin-Liste‘, weil er doch außerhalb des Wanderns noch schöne Ziele bietet. Aber eben nicht an Prio 1 dieses Plans.

Ein Hotelgutschein war schuld, dass wir für ein Wochenende im Schwarzwald waren. Noch vor dieser turbulenten Zeit. Und im Rückblick betrachtet, war die Wanderung vom Feldberg herunter doch ganz schön ….

Schluchsee

Feldberg

Der Schluchsee im Schwarzwald

Der Schluchsee im Schwarzwald

Mit über 7 km Länge ist der Schluchsee der größte See im Schwarzwald. Einst als Gletschersee entstanden, ist er heute der höchstgelegene Talsperrensee Deutschlands.Nach unserer ausgiebigen Wanderung am Vortag auf dem Feldberg stand für uns heute fest, dass wir den Tag...

Auf dem Feldberg

Auf dem Feldberg

Der Feldberg mit seinen 1493 Metern liegt als höchster Berg Baden-Württembergs im Südschwarzwald. Er ist zudem der höchste Berg Deutschlands außerhalb der Alpen. Ein Wochenende im Schwarzwald. Neben dem Schluchsee stand an unserem Anreisetag der Feldberg auf unserer...