Schmalkalden, im Südwesten des Thüringer Waldes, ist die schönste Fachwerkstadt Thüringens. Der mittelalterliche Stadtkern, der zu ca. 90 % aus Fachwerkhäusern besteht, stammt aus dem 16.-18. Jahrhundert.

Diese kleine, wunderschöne Stadt war uns ein Tagesausflug nach Thüringen wert. Vom Schloss kommend, das als erstes auf unserem Plan stand, kann man das Lutherhaus nicht verfehlen. Luther wohnte hier als Gast während der bedeutendsten Tagund des Schmalkaldischen Bundes vom 7. – 26. Februar 1537.  Eine Besichtigung des Hauses ist aber nur im Rahmen einer Stadtführung möglich.

Schmalkalden_Lutherhaus
Schmalkalden_Lutherhaus
Schmalkalden_Lutherhaus

Kommt mit mir mit auf einen kleinen Stadtrundgang und lasst den Charme der alten Fachwerkhäuser auf euch wirken …

Geschichtliches zu dieser charmanten kleinen Stadt könnt Ihr hier lesen: http://www.schmalkalden.de/die-stadt/schmalkalden/geschichte.html

Schmalkalden hat außer seinem charmanten Stadtkern noch mehr zu bieten.
Hier kommt Ihr zu meinem Bericht zur spätgotischen Hallenkirche St. Georg in Schmalkalden: https://inges-reiseblog.de/stadtkirche-st-georg-schmalkalden/
und hier zum Bericht über das Schloss Wilhelmsburg in Schmalkalden: https://inges-reiseblog.de/schloss-wilhelmsburg-in-schmalkalden/

Schmalkalden