Der Hintersee bei Ramsau liegt im Herzen des Nationalparks Berchtesgaden. Bei einem Bergsturz vor 3500-4000 Jahren ist der Hintersee entstanden. 

Romantisch am Ende des Ramsauer Tals liegt der glasklare und smaragdgrüne Bergsee. Ca. 12 Meter tief – und eiskalt. Selbst heute, an einem heißen Tag mit 35° beträgt die Wassertemperatur nur ca. 12 Grad. Was viele nicht abgehalten haben, sich bei den heißen Temperaturen im See abzukühlen.
Am Ostufer grenzt der Zauberwald an, in dem die Ramsauer Ache als Wildbach durch die Felsbrocken des Bergsturzes ins Tal stürzt.
Wenn Ihr Lust dazu habt, mit mir durch diesen mystischen und wildromantischen Zauberwald zu gehen, dann könnt Ihr dies hier erleben.

Aber jetzt genießt mit meinen Augen den Weg am Ufer entlang, als wir aus dem Zauberwald heraus beim See ankamen – atemberaubend schön!

Auf unserem Weg durch den Zauberwald sind wir ein Stück gemeinsam mit einer Dame gelaufen, die uns darauf aufmerksam gemacht hat “Wenn ihnen der gleiche Weg zurück zu weit ist, und sie nicht rund um den See laufen möchten, dann fahren sie doch mit dem Fährboot rüber ans andere Ufer.”

Ich habe im Internet schon von einem Elektroboot gelesen, das auf dem See fahren darf. Motorboote sind dort nicht zugelassen. Und nach einer kleinen Erfrischung im Gasthof mit Blick auf den See sind wir zu den Booten am Ufer. Und da lag sie dann – die Annerl, das Elektroboot. Zu unserer Überraschung gab es nicht nur die Überfahrt über den See als Wahlmöglichkeit, sondern auch eine Rundfahrt auf dem See mit Erklärungen rund um den See.

Und so sind wir gestartet, zwei Fahrgäste und der Kapitän zu einer exclusiven Seerundfahrt. Kommt mit –
eine Schifffahrt mit der Annerl

Von unserem Kapitän erfuhren wir, dass der See quasi unterirdisch mit Gletscherwasser gespeist wird. An dieser Stelle hielt er sein Boot an, und zeigte uns die Löcher im Boden des Sees, aus der das Gletscherwasser den See füllt. Dies erklärt auch die sehr kühle Wassertemperatur des Sees.

Hintersee bei Ramsau

Er erklärte uns die Berge ringsum, und dass jetzt noch sehr viel Schnee teilweise auf den Bergen liegt, die Wanderungen weit oben auch Ende Juni noch unmöglich machen. Der See liegt ca. 780 ü.M.

Hintersee bei Ramsau

Wie sehr Naturgewalten wüten können, zeigt nicht nur die Entstehung des Sees und des Zauberwaldes, sondern auch ganz aktuell den Abgang einer Lawine in diesem Winter 2018. Dieses Ereignis ging durch die Medien und zum Glück kam niemand zu schaden. Wenn Ihr auf dem Foto genau schaut, seht Ihr schräg rechts oberhalb des ganz linken Hofes eine Schneise. In dieser ging die Lawine ab.

Es verwundert nicht, ob der traumhaften Lage des Sees und der malerischen Kulisse, dass berühmte Landschaftsmaler dies für ihre Motive entdeckt haben. So führt von Ramsau aus (dem Bergsteigerdorf) der Malerweg auf den Spuren der Maler des 19. Jahrhunderts hinaus durch den Zauberwald zum Hintersee. Einen Teil des Weges sind wir gegangen und sahen Staffeleien dieser berühmten Maler.

Unser Kapitän zeigte auf ein wunderschönes Haus – einer der Drehorte zu dem Film ‘Die Geierwally’. Und so war der See auch noch Schauplatz für weitere Filmproduktionen.

Hintersee bei Ramsau

Fazit: Es hat sich gelohnt die Seerundfahrt zu wählen. Viele Informationen hätten wir so nicht erhalten, wenn wir nur die Überfahrt genommen hätten. Seid Ihr also mal an diesem herrlichen See, dann lohnt es sich die 4,00 € pro Person zu investieren.

Hintersee bei Ramsau