Bamberg, die 7 Hügel Stadt liegt an der Mündung der Flüsse Regnitz und Main. Die Stadt ist UNESCO-Weltkulturerbe und zeigt in der Innenstadt gut erhaltene Bauwerke aus dem 11.-19. Jahrhundert. (Teil 1)

Am Ende wunderschöner, erlebnissreicher und informativer Urlaubstage in Unterfranken stand bei der Rückfahrt Bamberg auf unserem Besichtigungsplan. Gleich vorweg gesagt – um Bamberg richtig kennenzulernen bedarf es mit Sicherheit einiger Tage. Wir haben diese herrliche Stadt ‚im Schnelldurchgang‘, aber von immerhin fast vier Stunden kennengelernt. Die geplante Schifffahrt auf der Regnitz fiel aufgrund dunklen aufziehenden Wolken buchstäblich ins Wasser.

Ich nehme euch jetzt mit auf die Tour, mit der wir Bamberg erkundet haben.

Hatten wir in Unterfranken noch das Gefühl ‚Wo sind die ganzen Touris? Sind wir alleine hier?‘ – so ahnten wir spätestens, nachdem wir aus dem Parkhaus und auf dem Weg Richtung Innenstadt waren – ‚Die sind alle hier in Bamberg!!‘ Mein ‚Fridolin‘ durfte im  Parkhaus etwas außerhalb des Stadtkerns abkühlen, während wir den Weg in die Innenstadt suchten.
Immer der Menschenmenge nach ….

Vorbei am Maximiliansplatz und mitten hinein ins Gewühl des Wochenmarktes am Grünen Markt. Da ich meine Fotos immer ohne ’schmückendes Beiwerk‘, sprich Menschen bevorzuge (die DSGVO immer im Genick) gibt es aus diesem Bereich der Altstadt keine Fotos. Und so war das erste Ziel das alte Rathaus, das vor allem durch seine Fresken, die die Fassade des Baus schmücken beeindrucken. Schaut mal auf den Fotos, ob euch etwas auffällt? Durch die Scheinarchitektur wird dieser Fassade Plastizität verliehen – das Bein einer Putte ragt als Skulptur aus den Wandfresken.

Einer Sage nach wollte der Bischof von Bamberg den Bürgern keinen Platz für den Bau eines Rathauses gewähren. Die Bamberger schufen daraufhin eine künstliche Insel, indem sie Pfähle in die Regnitz rammten, und errichteten darauf das Gebäude.

Bereits im frühen 11. Jahrhundert führte hier eine Brücke über die Regnitz. Mitte des 14. Jahrhunderts wurde das Rathaus erbaut.

Bamberg altes Rathaus

Faszinierende Blicke bieten sich links und rechts der Unteren Brücke am alten Rathaus.

Bamberg
Bamberg
Bamberg
Bamberg Blick auf Fischerviertel

Klein Venedig, so wird die kleine Fischersiedlung in der Inselstadt liebevoll genannt. Kleine mittelalterliche Fachwerkhäuser mit winzig kleinen Vorgärten direkt an der Regnitz, wunderschön!

Bamberg Blick auf Fischerviertel

Der Stadtrundgang geht weiter – hinauf zum unteren Kaulberg

Auf der kleinen Anhöhe angekommen, steht sie da – wuchtig und eindrucksvoll. Die einzige rein gotische Kirche Bambergs, die Pfarrkirche „Zu Unserer Lieben Frau“, die obere Pfarre.
Beeindruckend im Inneren der barocke dreischiffige Innenraum. Lasst die Kirche selbst auf euch wirken …. wie auf allen meinen Reisen gibt es mein ‚DANKE‘ für wunderschöne Erlebnisse und gesunde Heimkehr ….

Bamberg Obere Pfarre

Nach dieser eindrucksvollen Besichtigung der oberen Pfarre geht der Weg durch eine schmale Querstraße hinauf auf den Domplatz.

Teil 2 des Stadtrundgangs durch Bamberg könnt Ihr hier mitgehen: https://inges-reiseblog.de/bamberg-stadtrundgang-teil-2/