Die best erhaltenste Kirchenburg Deutschlands mit der Michaeliskirche, mittelalterlichen Gaden und den vier Türmen steht in Ostheim v.d. Rhön. Umgrenzt wird die Kirchenburg durch eine doppelte Ringmauer, die zwischen 1400 und 1450 entstanden ist.

Am Ende der Rhönrundfahrt stand die Kirchenburg noch als Stopp an. Nicht einfach mal so schnell, sondern sage und schreibe zwei Stunden haben war der Aufenthalt dort. Sehr nett wurden mein Mann und ich dort im Eingangsbereich von einem Ehepaar begrüßt, das für die Burg veranwortlich scheint. Und wir erhielten Informationen zur Burg und erfuhren so, dass Ostheim v.d.Rhön so um 1800 eine Exklave war. 1945 wird Ostheim dann Bayern unterstellt.
Für einen geringen Eintritt von 2,00 € wurde es uns ermöglicht, den Waagglockenturm mit seiner historischen Turmuhr zu besteigen und Ausgrabungsfunde aus dem Schulglockenturm zu besichtigen.

 

Kirchenburg Ostheim St. Michael

Tritt man durch das Eingangstor fällt einem als erstes die Renaissancestil erbaute Kirche St. Michael ins Auge.
Die Kirchenburg ist quadratisch angelegt . Die vier Türme stehen jeweils in gleichem Abstand auseinander und begrenzen das Quadrat mit einem inneren Mauerring.

Kommt mit mir in die Kirche St. Michael ….
Wer mehr Informationen zu dieser beeindruckenden Kirche haben möchte kann sie hier nachlesen: http://www.lebendige-kirchenburg.de/st-michael.html

Teils breite Wege oder Gässchen mit Treppen führen an den Hütten über den Gewölbekellern vorbei. Diese Gaden, wie sie genannt werden, waren wie die Keller früher in Privatbesitz. Hier haben die Ostheimer Bürger ihr Hab und Gut in Sicherheit verwahrt. Auch heute noch dienen die 66 Gewölbekeller als Vorratskeller.

Kirchenburg Ostheim v.d. Rhön
Kirchenburg Ostheim v.d.Rhön

Der innere Mauerring ist 8 Meter hoch und verbindet mit einem Abstand von je 66 Meter die vier Türme miteinander. Die Türme haben eine Höhe von bis zu 25 Meter.

Kirchenburg in Ostheim v.d.Rhön

Wenn ihr mehr von dieser größten Kirchenburg Deutschlands erfahren möchtet, die Öffnungszeiten unbedingt vorher nachlesen, dann klickt hier: http://www.lebendige-kirchenburg.de/kirchenburg0.html

Kirchenburg in Ostheim v.d.Rhön