Der 38 m hohe Bayernturm steht weithin sichtbar auf dem 429 m hohen Büchelberg bei Zimmerau.

Eine großartige Weitsicht auf die ehemalige Grenze, die Berge und bis ins Fichtelgebirge verspricht die Beschreibung des Bayernturms im Internet. 1966 wurde der Turm mit 180 Stufen fertiggestellt, und die Absicht war, Besucher in den Norden Bayerns zu ziehen, die von der Plattform oben auf dem Turm einen Blick auf das Grenzgebiet haben.

Die Anfahrt war aufgrund von Baustellensperrungen etwas umständlich. Aber man nimmt gerne Umwege in Kauf, wenn solch ein toller Ausblick lockt. Schon von Ferne war der Turm sichtbar, als mein ‚Fridolin‘ (Auto) aber auf den Turm zusteuerte blieben sowohl meinem Mann, als auch mir etwas der Mund offen. DAS ist dieser vielgepriesene Turm? Und da soll man hochsteigen können?

Von unten nahmen wir die Plattform ins Visier – eingeschlagene Scheiben und ein Holzboden durch den man von unten durchblickend den Himmel sehen konnte. Auweija! 1,00 € schluckt ein Drehkreuz und dann wäre der Aufstieg frei.
Danke, nein! Nicht für uns.
Schade, denn allein am Fuß des Turms war die Sicht wunderschön. Wie wäre sie nur von hoch oben gewesen? Ich werde es nie wissen ….

Der Bayernturm